Florenz ist eine wirklich schöne und überschaubare Stadt. Auf der Brücke wurde zum Beispiel ein Teil des Filmes „Das Parfüm“ gedreht. Sie besticht durch ihre kleinen Gassen mit schönen Lokalen, wo man auch für kleines Geld gut essen gehen kann, wenn man nicht gerade direkt im Zentrum isst. Die Kathedrale, mitten in der Stadt auf dem Palazzo Vecchio, ist ein wunderbares Bauwerk, was man sich unbedingt ansehen sollte. Leider muss man auch hier etwas länger anstehen, wenn man zur Saisonzeit dort hinfährt. Etwas ganz Besonderes, das gibt es allerdings nur einmal im Jahr, im Juni, ist das Calcio de Storico. Ein Fußballspiel fast ohne Regeln und Grenzen.

Es soll an die Gladiatorenkämpfe aus dem Römischen Reich erinnern. Selbst der Papst wohnt diesem Spektakel bei und eröffnet es. Denn diese Tradition reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert und wurde damals von Adeligen und Päpsten gespielt. In Florenz lebten sehr viele berühmte Malter wie unter anderem Leonardo da Vinci oder Michelangelo. Den schönsten Blick auf Florenz hat man von der Piazzale Michelangelo aus. Diese Aussichtsplattform ist auch sehr gut zu Fuß zu erreichen.

Vorbei an einigen Cafes, wo man auch mal eine Pause einlegen kann. Aber der Blick auf die Stadt belohnt alle mal diesen Aufstieg. Von hier aus hat man den Blick über den Arno, den beeindruckenden Dom, die berühmte Brücke Ponte Veccio und natürlich auch die Hügel der Toskana. Ein wunderschöner Ausblick, der zum Verweilen einlädt.

jetzt bewerten

Share This