Hetzner wurde bereits in den 1990er Jahren gegründet. Seitdem haben sich sowohl das Angebot als auch der Service des Webhosters stetig erweitert. Die Erfahrung zeigt, dass es der Webhoster versteht, sehr kosteneffizient zu arbeiten.

Hetzner bietet seinen Kunden eine Vielzahl von Möglichkeiten an, ihre Projekte zu veröffentlichen. Vor allem für kleinere Webseiten, sind Shared Server die anfänglich beste und günstigste Variante. Es werden mehrere Webseiten auf einen Server gelegt. Die Bandbreite wird von allen geteilt. Hierbei legt der Anbieter viel Wert auf eine ausgeglichene Leistung. Wer zu viel verbraucht, wird auf einen anderen Server gelegt. Für größere Projekte sind Managed oder Dedicated Server empfehlenswert. Der Traffic wird nicht mehr geteilt und es steht dem Kunden die volle Bandbreite zur Verfügung.

Der Kundenbereich (konsoleh) von Hetzner ist intuitiv und einfach gehalten. Über den Bereich können Subdomains, Ordner und Einstellungen geändert werden. Neben der Möglichkeit einen FTP-Zugang zu nutzen, ermöglicht der Webhoster auch das direkte Hochladen von Dateien mittels Web-FTP. Auch bei Shared Servern sind viele Einstellungen über das Control Panel möglich. Diese umfassen die Performance-Optimierung und die Festlegung der PHP-Version.

Jeder Kunde hat die Möglichkeit ein SSL-Zertifikat zu benutzen. Hierzu bietet Hetzner Ihnen die Möglichkeit die Basisversion zu verwenden. Dies ist ohne Zusatzkosten möglich. Durch ein 24/7 Monitoring werden Störungen schnell erkannt und seitens der Techniker schnell behoben. Im schlimmsten Fall werden Sicherungsdaten, die einmal täglich automatisch erstellt werden, auf einen neuen Server kopiert. Ebenso besitzt jeder Server eine Schutzfunktion gegen DDOS-Attacken.

Hetzner zählt eher zu den Schnäppchenanbietern auf dem Hosting-Markt, wenn es um Serverlösungen geht. Jedoch wird durch den geringen Preis weder am Service, noch an der Sicherheit gespart. Der Webhoster glänzt mit einem ausgezeichneten Preis/Leistungsverhältnis.

jetzt bewerten

Share This