Hildesheim, bekannt für seinen Dom und das historische Knochenhaueramtshaus wird bereits seit 815 erwähnt, seitdem dort das Bistum gegründet wurde. Jährlich pilgern tausende Gläubige zum Dom und seinem berühmten tausendjährigen Rosenstock auf dem Friedhof des hiesigen Gebäudes. Der Weg zur katholischen Hauptkirche von der Innenstadt ist nicht zu verfehlen. Dafür sorgt der mit Rosen verzierte Weg, der direkt zum Domplatz führt.

Auch kulinarisch hat Hildesheim nach der Erfahrung vieler Touristen einiges zu bieten. Viele moderne und urige Kneipen zieren die Wege rund um das Zentrum, ausgezeichnete Restaurants und Cafès geben sich die Klinke in die Hand. Kleiner Touristenmagnet ist die Andreaspassage, die das Einkaufserlebnis perfektioniert. In ihr gibt es jeden Monat einmal einen Bücherflohmarkt, auf dem antiquarische und moderne Bücher gekauft werden können.

Zudem ist Hildesheim ein kleiner Geheimtipp unter den Messen und Festivals. Regelmäßig im Jahr werden Konzerte und Messen geboten, unter anderem Konzerte von berühmten Bands und Messen aus allen Bereichen. So gab es 2018 zum Beispiel das Gothik Festival M`era Luna.

jetzt bewerten

Share This