Im Jahr 2020 wurde der Mund-Nasen-Schutz weltweit zu einem Gegenstand des Alltags. Zuvor war der Mundschutz vorwiegend von medizinischem Personal, Arbeiten im Handwerk oder dem asiatischen Raum bekannt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nun in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, allen Geschäften und vielen Fußgängerzonen Pflicht.

Wahl der richtigen Mund-Nasen-Bedeckung

Zur Auswahl stehen verschiedene Produkte: medizinische Gesichtsmasken, FFP-Masken oder Stoffmasken. Am häufigsten werden die medizinischen Gesichtsmasken genutzt, welche den Träger nur eingeschränkt vor Covid-19 schützen. Der Schutz des Umfelds ist hingegen gewährleistet. Die FFP-Masken schützen sowohl Träger als auch das Umfeld. Dies gelingt dank der partikelfilternden Wirkung. Als dritte Möglichkeit gibt es noch die Stoffmasken. Über den Schutz lässt sich keine Angaben machen, da dies individuell vom Material und der Verarbeitung abhängig ist.

Anlegen der Mund-Nasen-Bedeckung

Die Lagerung und Mitnahme eines Mund-Nasen-Schutzes sollte bestenfalls in einem eigenen Plastikbeutel stattfinden. Andernfalls empfiehlt es sich die Bedeckung in einer Tasche zu transportieren, welche nicht anderweitig genutzt wird. Wichtig ist, dass die Innenseite vor Verunreinigungen geschützt wird. Beim Aufsetzen des Mund-Nasen-Schutzes sollten im Vorfeld die Hände gewaschen werden. Anschließend die Maske nur auf der äußeren Seite berühren. Schließlich die Bedeckung über den Mund und die Nase platzieren. Falls ein Nasenbügel vorhanden ist, muss dieser dem Nasenrücken angepasst werden. Bestenfalls so, dass dieser bequem und dicht anliegt. Sind Falten im Mund-Nasen-Schutz vorhanden, sollte diese etwas auseinander gezogen werden, um die Bedeckung bis über das Kinn zu ziehen. Nur so lässt sich eine komplette Bedeckung von Mund und Nase erreichen.

Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung

Beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes sollte dieser nicht mit den Händen berührt werden. Auf diese Weise können Keime von den Händen nicht in das Gesicht gelangen. Falls die Maske nicht korrekt sitzt, sollten vor dem Anpassen nochmal die Hände gewaschen oder zumindest desinfiziert werden. Zudem sollte das Atmen beim Tragen der Maske nicht erschwert sein. Ist das trotzdem der Fall, ist der genutzte Stoff nicht ausreichend atmungsaktiv.

Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung

Das Abnehmen sollte erneut ohne Kontakt der Innenseite erfolgen. Im besten Fall nur an den Gummibändern die Maske vom Gesicht lösen. Die Hände anschließend wieder waschen oder desinfizieren. Ein Mund-Nasen-Schutz zur einmaligen Nutzung kann im Anschluss direkt entsorgt werden.

Reinigung der Mund-Nasen-Bedeckung

Ein wiederverwendbarer Mund-Nasen-Schutz gehört nach Gebrauch schnellstmöglich gereinigt. Andernfalls ist es möglich, dass dieser schimmelt. Die Temperatur des Waschvorganges sollte mindestens 60° betragen. Besser sind jedoch 95°.

3 (60%) 2 votes

Share This