Vintage ist der letzte Schrei und jeder Raumdesigner, der auf sich hält springt auf den Vintage-Zug auf. Und Vintage Möbel sind ja auch durchaus charmant und besitzen ein spezielles Karma, Möbel, die man schon seit Generationen im Haus stehen hat, Stücke, die eine Geschichte haben und eben solche erzählen.

Nur leider haben die Möbel aus Großmutters Zeit oft den Nachteil, dass sie zwar kompakt und stabil sind, aber oft in Farbe und Form so gar nicht mehr in die heutige Zeit passen. Dennoch muss man auf seine lieb gewordenen Möbel nicht komplett verzichten. Kombiniert mit frechen, modischen Stücken aus der Vintage-Abteilung im Einrichtungshaus bekommt man auch damit einen perfekten Style hin.

Wichtig ist eine klare Linie, denn nichts wirkt chaotischer, als wild durcheinander gewürfelte Farben und Stilrichtungen. Niemand will sich und seine Gäste auf Dauer mit grellem 70-er Jahre Design umgeben, oder seine Zeit in einem geblümten Jugendstilraum verbringen, der eher erdrückt als Wohlfühl-Charakter versprüht.

 

Weniger ist mehr, das gilt natürlich auch für Vintage Einrichtung. Zu einer original Hippie-Couch muss es nicht zwangsweise die psychedelische Tapete sein. hat man eine schöne Wohnwand im Stil der 40-er Jahre im Möbelhaus gefunden, lassen sich dazu schön die Sitzmöbel der Eltern kombinieren. Oft muss bei der Farbgebung etwas nachgeholfen werden. Aber mit ein wenig Geschick werden alte Möbel schön lackiert, um farblich zu den neu erstandenen Vintage Einrichtungsgegenständen zu passen.

Nostalgie im Wohnzimmer bringt Geborgenheit und erweckt Kindheitserinnerungen. Doch sollte man zugunsten der Qualität und der Optik doch lieber auf Vintage-Möbel aus dem Einrichtungshaus zurückgreifen. Diese bringen denselben warmen Charakter ins Haus, wecken eben solche Erinnerungen und wirken hipp und modisch.

 

Fürs Schlafzimmer lassen sich rasch Vintage-Aspekte einbauen. Bettwäsche und Polsterbezüge im Vintage-Stil, aber versehen mit der Annehmlichkeit der heutigen Zeit sind beliebt. Die Muster sind nahezu identisch übernommen, doch die Materialien sind weicher, pflegeleichter und die lästigen Knöpfe durch Zippverschlüsse ersetzt.

Die Mode der vergangenen Tage wird so in unsere Zeit übertragen und glänzt durch persönlichen Stil und Komfort der Neuzeit, während sie dennoch viel Flair versprüht.

jetzt bewerten

Share This